Unsere Schule  > Fächer  > Pflichtfächer  > Katholische Religionslehre

Katholische Religionslehre

Verwurzelung im christlichen Glauben kann heute bei den Schülern nicht mehr als selbstverständlich vorausgesetzt werden. So ist es das Anliegen des katholischen Religionsunterrichts, den Schülerinnen und Schülern einen altersgemäßen Zugang zu den unverzichtbaren christlichen Werten und Glaubensüberzeugungen zu eröffnen, auf denen unsere Gesellschaft beruht. Gerade weil eine gewachsene kirchlich-religiöse Sozialisation oft fehlt, suchen die Schüler verstärkt nach Antworten auf die religiösen Grundfragen (Wer bin ich? / Woher komme ich? / Warum gibt es mich? / Was soll ich tun? / Wohin führt mein Leben? / Was kommt nach dem Tod? / Was kann ich wissen? etc.).
Mit der Suche nach Antworten auf solche Fragen begleitet der Religionsunterricht die Schüler in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und bemüht sich darum, christlich geprägte Wertvorstellungen und Glaubensüberzeugungen zu vermitteln Auch in der Auseinandersetzung mit anderen Religionen und mit nichtchristlichen Entwürfen wird die eigene Stellungnahme und Entscheidung der Schüler herausgefordert.

Religiöses Leben an unserer Schule

Am DZG finden jährlich 5 ökumenische Wortgottesdienste statt. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Gottesdienste werden gemeinsam von Lehrern, Schülern und Geistlichen vorbereitet und durchgeführt. Anfangs- und Schlussgottesdienst, Weihnachts- und Ostergottesdienst in der Kirche zu den Heiligen Engeln bieten allen interessierten Schülern ein breites Spektrum an gottesdienstlichen Veranstaltungen, die stets gut besucht sind – von meditativ gehaltener Adventsbesinnung bis hin zu „The Church Rocks“ im Anfangsgottesdienst. Die Abiturienten werden traditionell mit einem eigenen Segensgottesdienst verabschiedet.

Das DZG unterstützt mit seinen Weihnachtsbasaren caritative Organisationen in der ganzen Welt. So wurde seit 2009 das Straßenkinder-Hilfsprojekt „Sterne in den Straßen Boliviens e.V“ (Estrellas en la calle) in Cochabamba, Bolivien mit rund 4000 ? Spendenerlösen unterstützt, welches von einer deutschen Schülerin mitbegründet wurde.
Die Fachschaften Katholische und Evangelische Religionslehre bieten gemeinsam jedes Jahr zwei P-Seminare „Soziales Lernen“ für Schüler der Oberstufe an. In Zusammenarbeit mit Institutionen für Menschen mit Behinderung bereiten sich die Seminarteilnehmer darauf vor, eine Praktikumswoche in der Regens-Wagner-Schule Holzhausen, dem Heilpädagogischen Zentrum der Lebenshilfe in Landsberg, oder den IWL-Werkstätten in Landsberg zu absolvieren. Im Anschluss an die Praktikumswoche wird von jedem Teilnehmer ein Praktikumsbericht verfasst. Die Seminarteilnehmer laden im Gegenzug Wohngruppen aus Holzhausen zu einem Besuch am DZG ein und begleiten sie dabei. So werden Kontakt und Verständnis für Menschen mit Behinderung gefördert, Hemmschwellen im Umgang miteinander abgebaut und Vorurteile durch eigene, reflektierte Erfahrungen ersetzt.

Berthold Janker (Stand: Oktober 2012)

Links zum Lehrplan:

Berichte, Projekte, Exkursionen:

-

An der Schule verwendete Bücher:

  • 5. Klasse: Religion vernetzt plus 5, Kösel-Verlag, ISBN 978-3-06-065523-6
  • 6. Klasse: Religion vernetzt plus 6, Klett-Verlag, ISBN 978-3-06-065524-3
  • 7. Klasse: Religion vernetzt 7, Kösel-Verlag, ISBN 978-3-466-50704-7
  • 8. Klasse: Religion vernetzt 8, Kösel-Verlag, ISBN 978-3-466-50705-4
  • 9. Klasse: Religion vernetzt 9, Kösel-Verlag, ISBN 978-3-466-50706-5
  • 10. Klasse: Religion vernetzt 10, Kösel-Verlag, ISBN 978-3-466-50707-8
  • 11. Klasse: Religion vernetzt 11, Kösel-Verlag, ISBN 978-3-466-50708-5
  • 12. Klasse: Religion vernetzt 12, Kösel-Verlag, ISBN 978-3-466-50721-4
Für Großansicht klicken!

Besuch der Schüler aus Holzhausen/Regens Wagner Schule

Für Großansicht klicken!

DZG-Weihnachtsbasar

Für Großansicht klicken!

DZG-Weihnachtsbasar

Für Großansicht klicken!

DZG-Weihnachtsbasar

Bild 1 - 4: B. Janker
Diese Seite wurde zuletzt am 17.10.19 aktualisiert.


Impressum | Datenschutz © 2005-2020 Dominikus-Zimmermann-Gymnasium Landsberg am Lech