Entschleunigung im Schulalltag – Doppelstunden machen’s möglich

Am DZG werden seit vielen Jahren auf allen Jahrgangsstufen alle Fächer – sofern es die Stundenzahl zulässt – in Doppelstunden unterrichtet, ein Konzept, das sich in vieler Hinsicht bewährt hat. Es passt perfekt zum Raumkonzept und zu der am DZG geltenden Pausenregelung und bringt viele Vorteile für den Unterrichtsalltag. Hier ein Beispiel aus der 5. Jahrgangsstufe:

Doppelstunden …

  • … bringen Ruhe in den Schulalltag und erlauben den Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften, sich an einem Schultag auf wenige Fächer bzw. wenige Klassen zu konzentrieren.
  • … erleichtern eine intensive Auseinandersetzung mit Themen.
  • … sorgen dafür, dass Phasen der Einführung, Erläuterung, Übung, Festigung nicht mehr durch den Gong unterbrochen werden.
  • … erleichtern eine optimale Rhythmisierung von Erarbeitungs- und Übungsphasen.
  • … erleichtern die Nutzung verschiedener Arbeitsformen, z.B. Partner- und Gruppenarbeiten, innerhalb einer Unterrichtseinheit.
  • … ermöglichen den Schülerinnen und Schüler Selbstlernphasen die Erarbeitung und Präsentation ihrer Ergebnisse (inkl. Feedback).
  • … erleichtern den Schüler*innen die konzentrierte Vorbereitung auf einzelne Schultage.