Unsere Schule  > Fächer  > Pflichtfächer  > Geografie

Geografie

Wozu noch Geografie - es gibt doch GPS?


Eine Bemerkung, die richtig und falsch zugleich ist. Denn wer sich schon einmal mit Achtklässlern über Ihre Klassenfahrtroute unterhalten hat, der weiß, wie sehr die Informationen aus dem GPS (Geographical Positioning System, Geografisches Orientierungssystem) oder den Routenplanern hinterfragt werden müssen:
Da schickt der Routenplaner die Landsberger Schüler auf ihrer Klassenfahrt doch eiskalt ins Altmühltal - und zwar zunächst über München! Die gewitzten DZGler legen ihrem Begleiter auch siegessicher diese tolle Erkenntnis vor, und ein geografisch besonders gebildeter Schüler setzt noch eines drauf; ganz überzeugt antwortet er auf die Frage nach der Fahrtrichtung ins Altmühltal: "Von Landsberg aus nach Süden und überhaupt ist mir das wurscht, wir wollen Spaß haben ..."
Somit ist das Ziel unseres Geografie-Unterrichtes klar: Kindern und Jugendlichen zu einem kritischen Raumverständnis verhelfen, ihnen den Reiz vermitteln, mit offenen Augen durch die Landschaft zu gehen, die schleichenden Veränderungen in unserer Umwelt aufzuspüren und sie zu hinterfragen.
Um das aber leisten zu können, sind folgende Grundfertigkeiten zu erlernen:
  • das Lernen des geografischen Lernens;
  • Prüfungsvorbereitungen, Spaß an der eigenen Leistung;
  • die Fähigkeit Sachtexte zu lesen und zu analysieren;
  • der Umgang mit Arbeitsmitteln (z. B. Atlas);
  • das stetige, zuverlässige Arbeiten an einer Sache;
  • kritischer Medienkonsum (Geographie ist kein Röhrengeglotze!);
  • geografische Arbeitstechniken von der Karteninterpretation bis zur Internetrecherche.


Unser Prinzip: weg von der Oberflächlichkeit, weg vom Hinterherhecheln hinter überfrachteten Lernzielkatalogen - stattdessen substantielle geografische Basisarbeit und zuverlässige Ergebnissicherung.

Das wollen wir mit folgenden Methoden erreichen:
  • Unterrichtsgespräch, Gruppenarbeit, Kurzreferate, Berichte, Diskussionen;
  • Medienanalysen in Film, Funk, Fernsehen, Theater, Presse nach dem Prinzip der Aktualität;
  • Strukturanalysen, Interviews, Ausstellungskonzeptionen, Filmbesuche, Ausstellungsbesuche;
  • Exkursionen, z. B. Betriebsbesichtigungen in Industrie und Landwirtschaft, Auslandsfahrten, Einbau geografischer Sachverhalte in Klassenfahrten und Studienfahrten;
  • fachübergreifende Aktionen: Orientierungslauf, Katastrophenhilfe, Projektarbeit;
  • Eine-Welt-Sensibilisierung;
  • Erdkunde mit allen Sinnen: Feldversuche, Laborversuche.


Hermann Pacher

Links zum Lehrplan

Interessante Links zu fachlichen Themen:

An der Schule verwendete Bücher:

  • 5. Klasse: Unsere Erde 5, Cornelsen, ISBN 978-3-06-064571-8
  • 7. Klasse: Diercke Geographie 7, Westermann, ISBN 978-3-14-115081-0
  • 8. Klasse: Diercke Geographie 8, Westermann, ISBN 978-3-14-114124-5
  • 10. Klasse: Diercke Geographie 10, Westermann, ISBN 978-3-14-114122-1
  • 11. Klasse: Seydlitz Geographie 11, Schroedel, ISBN 978-3-507-52055-4
  • 12. Klasse: Seydlitz Geographie 12, Schroedel, ISBN 978-3-507-52057-8

Diese Seite wurde zuletzt am 30.01.20 aktualisiert.

Für Großansicht klicken!

Pasterze um das Jahr 1900

Für Großansicht klicken!

Pasterze um das Jahr 2000


Impressum | Datenschutz © 2005-2020 Dominikus-Zimmermann-Gymnasium Landsberg am Lech